„Eigentlich“, so Mama Sandra, „könnte ich den ganzen Tag mit meiner Familie im wintertraumhaften Berlin verbringen. Maxi und Lina flitzen mit mir durch das Hotel Tartüff, drücken auf dieses Knöpfchen und ziehen an jenem Seil. ‚Mama noch eine Runde auf dem Plattenteller‘, heißt es nur wenige Sekunden später. Dabei ist mir schon leicht schwindelig.

Anschließend versuchen sie den Rekord als Mäusejäger zu brechen. Bereits beim Warten vernehmen wir den Duft von winterlichem Gebäck und Konditorwaren. Bei der Jagd mit der Sahnespritztülle hat Lina die Nase vorne, Maxi will Revanche und ich liege in jeder Runde natürlich auf dem letzten Platz… Die Schadenfreude sei ihnen gegönnt.

In Bolles Flugschule fliegen die beiden auf und ab durch die Lüfte und auch das Riesenrad fahren sie allein, während ich beseelt an meinem leckeren Cappuccino schlürfe.

Pirouetten im Lichterschein

Wenn dann die Dunkelheit einbricht und rund um den Kaiserplatz die Lichter leuchten, gleiten wir gemeinsam über die Eisbahn und versuchen uns mehr oder weniger gelungen an kleinen Kunststückchen oder verstecken uns hinter einem Bäumchen. Auf dem Wellenflug fliegen wir gemeinsam über bunt angestrahlte Fontänen. Überall um uns rum drehen sich die glitzernden Fassaden von Berlin, so dass mir das Herz aufgeht.

Doch die letzte Runde gebührt dem romantisch leuchtenden Pferdekarussell. Obwohl zu später Stunde die Äuglein meiner beiden Kinder vor Müdigkeit schon ganz klein geworden sind, fangen sie im Schein der Lämpchen noch einmal groß an zu strahlen. Das höchste Pferd auf der oberen Etage wird mit den kurzen Beinchen erklommen und wir drehen uns noch ein letztes Mal fröhlich im Kreis.“

galerie teilen