Creating Memories: Explorer Sr., Explorer Jr. – im Hotel Charles Lindbergh

Erlebnishotels

7. October 2022

Creating Memories: Explorer Sr., Explorer Jr.

„Ich bin so froh, zusammen mit Papa dieses große Abenteuer zu erleben.“ – Unbeschreiblich, wie tief Kinderworte mein Vaterherz rühren können. Aber fangen wir vorn an:

Wie Pilot und Co-Pilot…

…auf der Reise ins Unbekannte waren wir schon immer, mein Sohn und ich. Seit er laufen kann habe ich seine Schritte immer wieder in ein gemeinsames Abenteuer gelenkt. Das größte von allen: Ein Explorer-Erlebnis bei Tag und Nacht im Hotel Charles Lindbergh!

Das in das Hotel Charles Lindbergh verwobene Schienennetz von F.L.Y.

Diese Erfahrung macht wohl jeder Vater irgendwann: Je älter Kinder werden, desto herausfordernder wird es, sie nachhaltig zu begeistern. Was meinen Jungen angeht, so haben in den 12 Jahren seines bisherigen Lebens seine Augen schon ganz schön oft geleuchtet Daher musste ich zuletzt ganz schön kreativ werden, um ihn zum Staunen zu bringen. Dieses Mal habe ich mich dabei selbst übertroffen. Da ist es endlich wieder, das Augenleuchten, sogar heller denn je – während wir vom Hotel Charles Lindbergh aus auf die lebendige Themenwelt Rookburgh hinunterblicken. Ein Blick, der wortlos vermittelt: „Das ist alles echt, Papa! Wie kann das alles echt sein?“ 

Da staunt der
Vater wie der Sohn

Und mir geht es doch genauso! Sein Leben lang habe ich ihm die Welt präsentiert, die ich kannte. Jetzt entdecken wir gemeinsam etwas, das nicht nur seine Vorstellungskraft übersteigt, sondern meine gleich mit. Da! Da rauscht eine Achterbahn durch unser Hotel. Wir können diese vorbeisausende Flugmaschine beinahe berühren. Den Menschen, die darauf im Fluge die Arme ausstrecken, in die Augen sehen. Wir beide sind uns einig: Unsere Aeronauten-Kabine können wir auch später noch beziehen. Jetzt müssen wir unbedingt zusammen mit diesem Coaster fliegen!

Das in das Hotel Charles Lindbergh verwobene Schienennetz von F.L.Y. mit der Airrail Company im Hintergrund

Wir stürzen uns in das Erlebnis Rookburgh! Durch den privaten Zugang vom Hotel direkt in die Themenwelt eilt der kleine Entdecker mir voraus. „Gib Kindern Wurzeln und Flügel.“, kommt mir der genauso alte wie wahre Kalenderspruch in den Sinn. Heute ist ganz gewiss ein Tag für Flügel!

Ein Meilenstein in
der Vater-Sohn-Beziehung

Tiefer und tiefer tauchen wir zusammen in diese phantastische Welt ein. Atmen den Duft von frisch gegrillten Sandwiches und handgemachter Schokolade ein. Wandeln durch eine vollkommene Klanglandschaft zwischen epochaler Musik und dem Stampfen, Zischen und Pfeifen der unermüdlichen Maschinen. In dieser Wow-Atmosphäre spüre ich, wie wir beide zu einer noch vertrauteren Einheit zusammenwachsen. Genau hier und jetzt entsteht eine kraftvolle Erinnerung, die mein Sohn noch als Erwachsener in sich tragen und mit mir in Verbindung bringen wird.

Woher ich diese Ahnung habe? Nun, am Ende unseres Abenteuers werfen wir die Rookburgh-Postkarte, die der Junior an seine daheimgebliebene Mutter geschrieben hat, in den Briefkasten ein. Einen heimlichen Blick darauf kann ich mir einfach nicht verkneifen:

Postkarte mit dem Text: Liebe Mama, glaubst du mir, dass Papa und ich eine Zeitreise gemacht haben? Wahrscheinlich nicht. Aber genauso fühlt es sich an. Ich grüße dich ganz lieb aus der Zeit der ersten Luftfahrer und großen Entdecker. Ich bin jetzt beides davon! Das musst du unbedingt auch irgendwann mal machen. Ich bin so froh, zusammen mit Papa dieses große Abenteuer zu erleben. Dein Leon

story teilen