Der größte Hotelgarten der Welt

Drei Erlebnishotels mit privaten Zugängen zum Phantasialand

Immersion – das vollkommene Eintauchen in eine phantastische Welt – ist scheu und zerbrechlich. Sie fühlt sich nur dann wohl, wenn sie keine Sekunde und keinen Zentimeter lang unterbrochen wird, sondern sich in einem nahtlos verbundenen Erlebnis entfalten kann. Erst dann zeigt sie sich in ihrer ganzen Pracht.

Du spürst diese ungebremste Immersion auf besondere Weise, wenn du das Phantasialand von unseren Erlebnishotels aus betrittst: Die lebendige Welt, die dich in diesen einzigartigen Hotels umgibt, begleitet dich über die Schwelle. Die Grenzen verschwimmen vollständig – als beträtest du den größten Hotelgarten der Welt.

Diese Verbindung von Hotels und Themenwelten ist weltweit einmalig!

Auf diese Art ist jedes einzelne unserer drei Erlebnishotels über einen privaten Zugang mit dem Phantasialand verbunden, und nicht nur das: Du betrittst sogar direkt die Themenwelt, in der das Hotel zuhause ist.

Der Morgen in Rookburgh, Afrika und Asien

Die Sonne klettert über den Horizont und gießt blassrotes Licht in die Straßen von Rookburgh. Während über den tiefen Kohledepots der Frühnebel unmerklich dem Dampf der erwachenden Maschinen weicht, werden im Hotel Charles Lindbergh – mitten im Herzen Rookburghs – ebenfalls zwei abenteuerlustige Explorer in ihrer Luftfahrerkabine wach.

Sie lassen den Blick über diese pulsierende Welt schweifen, steigen herab von den hohen Gates, vorbei an den Schienen des Flying Launch Coasters F.L.Y., die sich zum Greifen nah durch das Hotel winden, und tauchen ein in die revolutionäre Welt von Rookburgh. Hinter dem privaten Eingang direkt in die Themenwelt bleibt der Blick der beiden Explorer an einem runden Metallschild hängen: „READY TO FLY?“. Und ja, das sind sie…

Zur gleichen Zeit wird eine kleine Familie im Safari-Zimmer im Hotel Matamba wach. Während Papa noch vom African Barbecue träumt, schaut Mama gedankenverloren vom Balkon in den urwaldartigen Hotelgarten. Die Kinder klettern schon längst durch den Savannengang in Richtung dieses Dschungels, um von dort aus direkt in die Themenwelt Deep in Africa einzutauchen.

Schon von ihrem Zimmer aus hatten sie die Black Mamba im Dickicht verschwinden sehen – nun begeben sie sich kühn in das Jagdrevier der bissigen Schlange. Wo das Hotel Matamba aufhörte und das Phantasialand anfing, werden sie dir später beim besten Willen nicht sagen können…

Aus den erholsamsten Träumen erwacht wenige Momente später ein glückliches Paar im Hotel Ling Bao. Nach der wohltuenden balinesischen Massage gestern Abend im Mandala Spa hätten die beiden wohl noch ewig ruhen können, aber heute haben sie genussvolle Pläne: Sie wollen das Phantasialand von seiner schmackhaften Seite kennenlernen.

Während sie durch den paradiesischen Hotelgarten wandeln, vorbei am plätschernden Teich, in dem edle Kois erhaben ihre Kreise ziehen, schwärmen sie von inspirierenden Poké Bowls und kunstvollen Törtchen. Und noch bevor sie es selbst bemerken konnten, finden sie sich zwischen hohen Pagoden und elegant komponierten Blumenbeeten in der Themenwelt China Town wieder.

Das hebt Immersion auf ein ganz neues Level!

Die Explorer-Experience im Hotel Charles Lindbergh, das Abenteuer Afrika im Hotel Matamba, die zauberhafte Auszeit im Hotel Ling Bao. Drei vollkommen unterschiedliche Erlebnisse, die aber eines verbindet: Dank der privaten Zugänge gehen Hotel und Themenwelt eine phantastische Einheit ein. Das hebt die Immersion, die dich hier spürbar umhüllt, auf ein ganz neues Level.

Und wer weiß: Vielleicht ist die nächste Hotelgeschichte, die geschrieben wird, schon deine. Dein eigenes ultimatives Erlebnis zwischen Abenteuer und Entspannung beginnt hier!

story teilen