Ein Explorer auf Winterreise

Erlebnishotels

9. January 2023

Ein Explorer auf Winterreise

Die roten Schienen von F.L.Y. im nächtlichen Rookburgh

Lieber Tom,

wo soll ich nur anfangen, wenn ich dir von meinem Winterabenteuer in Rookburgh berichte. Bei der Achterbahn, die durch ein Hotel fliegt? Bei den hausgemachten Genusserlebnissen? Oder bei einem nächtlichen Ausblick, der den Atem raubt? Vielleicht fang ich einfach ganz vorn an …

Seit gestern nächtige ich im großartigen Hotel Charles Lindbergh und wurde mit meinem Check-In zum Mitglied der Explorers’ Society. Das ist ein exklusiver Kreis, der nur aus Hotelgästen besteht. Denn ausschließlich mit gebuchter Kabine darf man das Luftfahrer-Hotel, das zur Winterzeit wunderbar festlich geschmückt ist, erkunden.

Ja du hast richtig gelesen: Wie alle Explorer übernachte ich hier in einer schicken Luftfahrerkabine, aus der ich bei Tag und Nacht einen unfassbaren Ausblick auf Rookburgh und F.L.Y. habe. Damit komme ich schon zu meinem absoluten Highlight: Denn bei letzterem handelt es sich um einen Flying Launch Coaster, der mitten durch das Hotel Charles Lindbergh fliegt! So war ich auf dem Weg von einem Hotelgate zum nächsten und plötzlich rauschte F.L.Y. an mir vorbei! So unglaublich nah!

Und das Beste ist: Im Winter kannst man das sogar im Dunkeln erleben. Das ist nochmal ein völlig anderes Erlebnis: Ich flog zwischen geheimnisvollen Lichtern und Maschinendampf durch die Nacht!

Nach meinem gestrigen Wintertag in Rookburgh stärkte ich mich im Restaurant Uhrwerk mit einem köstlichen 3-Gang-Menü (das ich mir selbst zusammenstellen konnte!), welches mich genau wie der prachtvoll geschmückte Baum in Feiertagsstimmung brachte. Danach zog ich mit einigen Explorern um in die Bar 1919. Und was soll ich sagen: Genuss steht in Rookburgh ganz weit oben! Nicht nur beim Menü erkundete ich neue Gerichte wie eine exotische Poké Bowl und handgemachte Rook-Burger, auch in der Bar lernte ich neue Geschmäcker kennen.

Paul O’Brew, Barchef und absoluter Craft Beer-Liebhaber, entführte mich mit einem Tasting in die Welt des Craft Beers. Er servierte mir in besonderen Gläsern auf einem rustikalen Holzbrett verschiedenste Biere. Unglaublich wie viel er über das Bierbrauen und die einzelnen Zutaten weiß! Mein Favorit war das Winter I.P.A., eine aktuelle Besonderheit auf der Barkarte. Fichtennadeln treffen auf Wacholderbeeren – mehr verrate ich nicht!

Cocktail Bowl mit roter Schleife und Fichtennadelzweig.

Neben mir teilte sich ein Explorer-Pärchen die winterliche Cocktailbowl Christmas Present, die ich unbedingt heute Abend kosten möchte. Gestern hatte ich dafür keine Zeit mehr, denn ich wollte Rookburgh bei Dunkelheit erkunden.

Es fiel mir nicht leicht, die Bar und all die Aeronauten und Explorer mit ihren aufregenden Geschichten zu verlassen, aber das nächtliche Rookburgh war es wert. Während mir hoch oben auf der Aussichtsplattform die kalte Winterluft durch die Haare wehte, klingelten in der Ferne Glöckchen im Patina-Stil und rätselhafte Illuminationen zogen mich in ihren Bann. Ich kann dir sagen, auch wenn die Maschinen nachts ruhen: Den Puls von Rookburgh spürst du immer!

Das ist eine Winterreise ganz nach meinem Geschmack. Rookburgh ist eine Welt voll Abenteuer – hinter jeder Ecke wartet ein neues! In Rookburgh gibt es so viel zu entdecken, noch habe ich nicht alles berichtet, geschweige denn gesehen. Aber ich muss zum Ende kommen.

Geheimnisvolle Lichter erhellen die winterliche Nacht in Rookburgh.

Ich hoffe, du hast nun ein Bild von Rookburgh vor Augen. Aber du solltest selbst als Explorer durch Rookburgh ziehen und dein eigenes Abenteuer erleben. Wenn du möchtest, tauchen wir zusammen in die Welt der Aeronauten ein.

Liebe Grüße

Dein Explorer Niklas

story teilen