Afrikanischer Genuss im Restaurant Bantu

Genusswelten

6. September 2022

Afrikanischer Genuss im Restaurant Bantu

Ein Abend so nahim fernen Afrika

Wir waren uns einig: Auf der Suche nach dem nicht-alltäglichen Genusserlebnis weckte die vielfältige Küche Afrikas unser Interesse. Im afrikanischen Restaurant Bantu des Phantasialand wurden wir fündig. Denn tatsächlich verstecken sich in den beiden afrikanischen und asiatischen Hotels gleich vier erstklassige Restaurants und drei wundervolle Bars, die einen Besuch mehr als wert sind – auch als reine Abendgäste, ohne zuvor das Phantasialand zu besuchen!

The African Lodge

Unsere Genussreise führte uns also ins Restaurant Bantu – The African Lodge. Im traumhaften Dschungelgarten des Hotel Matamba gelegen, hat uns der Weg vorbei an Palmen, Feuerkorb und Hängebrücke in herrliche Urlaubsstimmung versetzt. Und erst das Restaurant! Eine typisch afrikanische Rund-Lodge auf zwei Etagen und hölzerner Kuppel, bunten Stoffen, warmem Kerzenschein, handgefertigten Original-Masken und einem unübertroffenen Blick in den grünen Dschungel, wo der Spirit Afrikas direkt auf uns übergegangen ist.

Man spürt den Spirit Afrikas rundherum – und auf der Zunge!

Spätestens die Speisekarte des Restaurant Bantu katapultierte uns dann endgültig nach Afrika: Samosas mit exotischem Chutney, Dampfbrot gefüllt mit Anapurnaspinat und dem Gewürz Zatar, Straußenfilet mit Trüffelkartoffel und Keniabohne oder das scharfe Chicken Peri Peri mit gegrillter Avocado. Von würzigen Stews über delikate Fisch- und Fleischgenüsse bis hin zu den vegetarischen und veganen Kreationen: Eine Köstlichkeit klang spannender als die nächste. Der wunderbare Service empfahl uns den passenden südafrikanischen Wein als Begleitung und verriet uns, dass die Küchenchefs durch den gesamten Kontinent gereist sind, um die Geheimnisse der vielen Küchentraditionen Afrikas aufzuspüren. Die dort angeeigneten authentischen Rezepturen brachten sie mit in die African Lodge. Mit im Gepäck hatten sie auch süß-verführerische Erdnuss- sowie die Melktartes mit flambierter Fingerbanane, die es uns leicht machten, uns noch für ein Dessert zu entscheiden.

Trenner Maske Deep in Africa

Zu schön, um zu gehen

Um diesen außergewöhnlichen Abend gebührend ausklingen zu lassen, verweilten wir noch in diesem wundervollen Ambiente der African Lodge und genossen einen der fruchtigen Cocktails, der uns von einer längeren Reise ins ferne Afrika träumen ließ. Dieses unbeschreibliche Urlaubsflair macht es einem aber auch schwer, den Heimweg anzutreten!

Wir sind auf jeden Fall neugierig auf die weiteren Genusserlebnisse des Phantasialand geworden und wollen diese unbedingt bald ausprobieren. Daher stehen die Küchen Asiens im Food-Market Restaurant Bamboo ganz weit oben auf unserer Bucket-List. Vielleicht begeben wir uns auf unserer Tasting-Tour aber auch zum African Barbecue und reservieren einen Tisch im Restaurant Zambesi. Oder genießen einen Cocktail-Abend im idyllischen Flair der Li River Bar …

Trenner Maske Deep in Africa

story teilen