Talocan: Feuer, Wasser, Nervenkitzel

Fahrspaß

25. June 2022

Feuer, Wasser, Nervenkitzel

„Zuschauen“ klingt viel zu passiv für das, was du auf der sonnigen Aussichtsplattform vor Talocan erlebst: Begleitet von bedrohlichem Donnergrollen schießen mächtige Feuerbälle in den Himmel. Die pulsierende Musik schwillt dramatisch an, ebenso wie die Wand aus Wasserfontänen, die sich immer wieder wie ein dünner Vorhang vor das Zentrum des spektakulären Geschehens stellt.

Feuer & Wasser begleiten die mutigen Fahrer von Talocan.

Dort wirbeln doch tatsächlich Menschen durch diesen aztekischen Tempel – und durch diesen Cocktail aus Feuer, Wasser und Faszination. Überschlag reiht sich an Überschlag, eben noch in schwindelerregenden Höhen, dann nur knapp an einem wogenden Wasserbecken vorbei. Am Ende findet die Gondel zu ihren Ausgangspunkt zurück. Nicht still und leise, sondern mit einem gewaltigen Schlussakkord aus sattem Soundtrack, kraftvollem Feuerstoß und einem sprachlosen Staunen auf allen Gesichtern.

Auf deinem Gesicht perlt gleichzeitig der Schweiß – nicht nur, weil die imposanten Flammen dir die Gluthitze auf die Stirn getrieben haben, sondern weil du dich endlich entschlossen hast, zu den nächsten Bezwingern von Talocan zu gehören!

Alle Sinne stehen Kopf

Mit fester Faust umgreifst du die Griffe des Sicherheitsbügels, der dir in jeder Sekunde ein willkommener Begleiter sein wird, hier im Reich des aztekischen Wettergotts Tlaloc, als sich der Boden unter deinen Füßen absenkt. Vollkommen frei baumeln deine Beine herunter. Von irgendwoher spricht der Herr über Wasser und Donner inbrünstige Beschwörungen in einer längst vergessenen Sprache. Da gerät alles um dich herum allmählich in Bewegung – die Ouvertüre der eindrucksvollen Gesamtkomposition, von der du nun endgültig Teil wirst.

Auf ungeahnt majestätische Weise geht jeder Takt der brodelnden Rhythmen in deinen Herzschlag über. Erst jetzt, wo du dieses Erlebnis bis in die Fingerspitzen am eigenen Körper spürst, wird dir ganz deutlich bewusst, wie die Musik exakt auf jede deiner schleudernden Bewegungen komponiert wurde – und auf das Spiel mit den Elementen, das der Wettergott in seinem Reich Talocan perfektioniert hat.

Während du dich inzwischen vollends entfesselt unzählige Male in Folge um dich selbst drehst, spürst du, wie passgenau darauf abgestimmt die Wasserfontänen tanzen und die Feuerbälle aus der erhabenen Tlaloc-Statue donnern. Und du bist wahrhaftig mittendrin – näher dran als du es dir jemals geträumt hattest.

Ein einmaliges Zusammenspiel von Fahrspaß, Musik und der Kraft der Elemente.

Die Gischt des Wassers benetzt deine Wangen. Die von der Zeit zerbissenen Wände dieses antiken Tempels rauschen zum Greifen nah an dir vorbei. Und schon jetzt weißt du, dass du nach diesem Gänsehauterlebnis – wenn sich das Adrenalin in deinem Körper langsam wieder auf Normallevel einpegelt – im Spiegel überprüfen wirst, ob nicht die Spitzen deiner Haare angesengt wurden.

Mit Leichtigkeit wirbelt dich Talocan innerhalb weniger Sekunden vom tiefsten bis zum höchsten Punkt dieser Elementeschlacht. Obwohl all deine Sinne schon längst in Ekstase mitwirbeln, macht sich doch ein erhebender Stolz in dir breit – denn in den schnell vorüberwischenden Gesichtern der Schaulustigen liest du unmissverständliche Bewunderung für dich und alle, die es wagten, Tlaloc herauszufordern. Du kennst nun beide Seiten – und oh ja, auf ihre Art sind sie beide ein einzigartiges Gänsehaut-Erlebnis.

Wusstest du schon…

…dass Talocan vielfach preisgekrönt ist? National und international sammelt dieser europaweit einmalige Suspended Top Spin jedes Jahr aufs Neue Jury- und Publikumsawards als „Beste Thrill-Attraktion“ ein.

story teilen