The Pulse of Rookburgh 2.0

Showerlebnis

29. November 2023

The Pulse of Rookburgh 2.0

Von einem Moment auf den nächsten – sprachlos.

Was in der Sekunde zwischen diesen zwei Momenten geschehen ist? Um es annähernd in Worten zu beschreiben: etwas Monumentales. Die unnachahmliche Power von zerreißender Spannung, die sich in einen ekstatischen Rausch entlädt. Entfesselte Faszination in jedem Atemzug. Wenn ein vollkommen neu erfundenes Open-Air-Showerlebnis eine ganze Themenwelt erbeben lässt: Pulse of Rookburgh

Kraftvolle Strahlen durchfluten die Nacht

Und wie diese Show pulsiert! Hörbar, wenn ein eisern wummernder Soundtrack im Bauch kitzelt. Spürbar, wenn sich eine Gänsehaut von den Zehenspitzen bis zum Haaransatz zieht. Und natürlich sichtbar, wenn Pulse of Rookburgh seinen entscheidenden neuen Trumpf ausspielt: kraftvolle Strahlen aus Licht.

Aus allen Richtungen schneiden sie durch den Himmel über Rookburgh. Schießen als pfeilgerade Linien zwischen den stählernen Schienen von F.L.Y. hindurch. Schieben sich als breite schwebende Felder durch den dicht wabernden Nebel. Und rasen in vielfarbiger Lebendigkeit über die Türme des Hotel Charles Lindbergh hinweg.

Unaufhaltsam durchfluten sie das zukunftsgewandte Rookburgh. Im Herzschlag der erbarmungslos drängenden Musik erzählen sie Geschichten aus gebündeltem Licht.

Dabei lässt dieser Pulse of Rookburgh die gleichnamige Show aus dem vergangenen Wintertraum meilenweit hinter sich. Ja, schon ab der ersten Sekunde offenbart sich, wie maßgeblich sie sich neu erfunden hat – bis nur noch Name und Ort unverändert blieben.

Pure Begeisterung – selbst für die verwöhntesten Augen!

Annette Pieck, Bau- und Projektleiterin

„Alle Beteiligten waren sich im letzten Jahr einig, dass Pulse of Rookburgh durchaus Luft nach oben hatte – ja, ein gewaltiges unausgeschöpftes Potenzial.“, erinnert sich Annette Pieck, leidenschaftliche Projektleiterin im Phantasialand. Fast schon poetisch, dass die Lösung für diese „Luft nach oben“ genau dort verborgen lag: in der Luft über Rookburgh! Sie sollte die Bühne werden für ein kolossales Schauspiel, das sich ins Gedächtnis brennt.

„Wir sind hier wirklich verwöhnt, was außergewöhnliche Erlebnisse angeht.“, schwärmt Annette Pieck. „Die Nebenwirkung davon ist, dass man zwangsläufig abgeklärter wird. Es wird seltener, dass mir etwas im Entertainment-Bereich begegnet, das mir den Atem raubt. Umso großartiger ist es dann, doch von einem Anblick vollkommen überrollt zu werden, in pure Begeisterung versetzt zu werden.“ So erging es Annette Pieck im Phantasialand bereits mehrfach. „Als ich das erste Mal Tiempo de Fuego in der Themenwelt Mexico erlebt habe, hat mich das überwältigt. Und genauso, als wir uns die Testvorführung des neuen Pulse of Rookburgh angesehen haben.“

Mit vor Staunen offenem Mund stand sie mitten in Rookburgh. Vollends fasziniert – von einem Bruchteil dessen, wozu diese Show fähig ist. Denn für die Test-Show wurden bloß vier Lichtstrahl-Anlagen über die Themenwelt verteilt.

Bei der Show, die die Gäste im Wintertraum erleben, sind es ganze 12.

Das zentrale Element: Rookburgh

Und jede Anlage schießt zahlreiche Strahlen in die Welt der kühnen Aeronauten. So gibt es keinen Winkel in ganz Rookburgh, den diese rollende Flut aus Licht nicht erreichen könnte. Keine Gasse, die nicht zu pulsierendem Leben erwacht. Keinen Zweifel daran, dass diese Show hier – und nur hier – hingehört.

Denn in seiner hochkomplexen Vielschichtigkeit ist Rookburgh das ideale Setting. Auf der einen Seite genießen die Lichtstrahlen Raum zur Entfaltung; auf der anderen Seite stoßen sie stimmungsvoll auf die imposanten Bauwerke dieser Welt – Schienen, Stahlträger, Brücken – , wo sie sich dramatisch brechen. Licht, Musik und Rookburgh selbst verschmelzen so zu einer Show, die ohne keines dieser Elemente leben könnte.

Eine Show, die den Herzschlag dieser Welt wörtlich spürbar macht – und allgegenwärtig ist: Pulse of Rookburgh fasziniert die Zuschauer, die von den Straßen und Plätzen Rookburghs in den Himmel sehen. Und versetzt die waschechten Explorer in gebanntes Staunen, die von den Balustraden des Hotel Charles Lindbergh über die Themenwelt blicken. So ist jede einzelne Perspektive die richtige. Ja, aus jedem Blickwinkel erleben die Zuschauer den Pulse of Rookburgh wieder auf eine neue, unbeschreibliche Weise. Da spricht sich die Empfehlung von selbst aus, dieselbe Show mehrfach zu erleben. Oder besser: aus jeder Perspektive wieder in ein neues Showerlebnis einzutauchen.

Story teilen