Wahre Pasta-Perfektion

Genusswelten

19. April 2022

Wahre Pasta- Perfektion

Carl Ferdinand von Stumor, Gastrosoph von Rang und Namen, Erforscher von Genusswelten und eine wahre Küchenkoryphäe Rookburghs, berichtet von seiner kulinarischen Entdeckungsreise im Restaurant Uhrwerk. Heute im Zentrum seines Urteils:

Die Pilot’s Pasta

Nudeln machen glücklich, so sagt man. Und wenn es sich dabei um die Pasta-Kreationen aus dem Uhrwerk handelt, so kann ich voller Inbrunst ausrufen: Dann ist das Glück kaum zu übertreffen!

Doch begleiten Sie mich zuerst für einen Moment nach Kampanien, werte Leser: Ins ferne Gragnano, direkt hinter dem Vesuv. Wo die Gassen voller Pasta hängen, goldgelb strahlend im hellen Sonnenlicht. Hier schlägt das Herz der Pasta-Welt – und hier werden die Nudeln für das Uhrwerk erschaffen. Und zwar in der ältesten Manufaktur vor Ort, bei Familie Gentile.

Ich war verzückt!

Bei meinen kulinarischen Reisen durfte ich den leidenschaftlichen Pastaios – so nennt sich der italienische Pasta-Hersteller – rund um die ehrenwerte Signora Lucia über die Schulter blicken und muss gestehen, ich war verzückt! In aufwendigster Handarbeit und nur mit den besten Zutaten reift hier das „Weiße Gold von Gragnano“. Premium-Weizen mit dem wohlklingenden Namen Senatore Cappelli und das unglaublich weiche Berg-Quellwasser der Region bürgen für erste Güte.

Ein wesentliches Geheimnis birgt zudem die Fertigung „al bronzo“, verriet Lucia stolz: Durch raue Bronzeformen gezogen erhält die Pasta eine wunderbar porige Oberfläche, an der jegliche Saucen exzellent haften. Nicht zu vergessen: das Cirillo, das bis zu 60 Stunden währende, langsame Trocknen der Nudeln an der frischen Luft. Fast wie ein Aeronaut hierzulande muss der italienische Pastaio die Sterne und Winde studieren, damit keine Wetterkapriolen die Pasta-Perfektion vereiteln.

Jegliche Saucen haften exzellent.

All dies krönt die Pasta di Gragnano zum Cadillac unter den Nudeln – und hebt den Genuss im Restaurant Uhrwerk in ungeahnte Sphären. Vier Pasta-Sorten der Familie Gentile erwarten Sie hier, alle verwandt mit den Spaghetti und doch eigene Nudelcharaktere mit wunderbarem Biss. Und jede mit einem ganz eigenen, außergewöhnlichen Saucen-Kleid, das sich cremig an die Pasta schmiegt. Mal würzig, mal fruchtig. Immer frisch, immer hausgemacht.

So sehr ich die erstaunlichen Kombinationen in all ihren Details dekonstruieren möchte, will ich Ihnen doch die überraschenden Glücksgefühle nicht verwehren, die diese vier Gerichte mir mit jedem Bissen aufs Neue beschert haben. So belasse ich es ausnahmsweise bei einem kollektiven Urteil: Allein die Pasta-Kreationen sind einen Besuch im Uhrwerk wert. Und, wenn ich Ihnen eine persönliche Empfehlung aussprechen darf: Kommen Sie vier Mal. Keines dieser Kunstwerke aus dem Pasta-Paradies sollte Ihrem Gaumen verwehrt bleiben.

story teilen